alleni Siriwo


alleni Wapoga


Informationen zum Chilatherina alleni

Das erste Mal im Jahre 1994 wurden Chilatherina alleni in der Nähe des Dorfes Siriwo am Aiborai Fluss entdeckt. 1998 entdeckte man in den Nebenflüssen vom Wapoga System gefunden, dazu zählten die Flüsse mit dem Namen Tirawiwa und Logari. Der Lebensraum besteht aus langsam bis mittelfließenden Nebenflüssen in denen Kies, Felsen und Baumstümpfe sich im Wasser befinden. Die Wassertemperaturen schwanken um die 27 °C (+/- 3°C), der pH-Wert: 6,0 – 8,4. Johannes Graf war es mit seinen Begleitern gelungen im Jahre 2008 einige Tiere mit nach Europa zu bringen.

Haltung im Aquarium:

Ein Artbecken ab 80 cm Kantenlänge macht Sinn, denn die Chilatherina alleni sind nicht unbedingt Regenbogenfische die ihre Jungen fressen, denn im Artbecken überleben immer wieder einige von den Larven. Die man dann mit Staubfutter und lebenden Artemien aufziehen kann. Johannes Graf war es dann auch gelungen am Fundort Wagpoga bei einer späteren Expedition alleni wieder mitzubringen (mit der Bezeichnung im Hobby Chilatherina alleni Wapoga). Die Chilatherina alleni Wapoga finde ich farblich attraktiver und sind was das Nachzüchten betrifft auch sehr einfach, denn auch hier werden die Larven nicht gefressen und die Jungfische wachsen im Artenbecken mit ihren Elterntieren auf. Es ist sogar so, dass die Larven von den ersten Nachzuchten in demselben Aquarium gefressen werden, aber sobald die ersten Nachzuchten eine gewisse Größe erreicht haben gehen sie nicht mehr an die frischgeschlüpften Larven und diese wachsen dann wieder mit heran. Auch ist die Menge an Larven die aufwachsen vom Besatz abhängig, d.h. je mehr Chilatheina alleni im Aquarium sind umso kleiner ist die Anzahl an Larven die heranwachsen kann, ohne gefressen zu werden. Die Chilatherina alleni Wapoga können farblich sehr unterschiedlich sein. Es gibt einige Tiere bei denen die Flossen und der Körper stark rötlich bis gelblich eingefärbt sind. Andere Chilatherina alleni Wapogas sind mehr bläulich gefärbt. Meine Chilatherina alleni Wapoga halte ich wie schon geschrieben in einem Artaquarium mit einer Kantenlänge von 1 m, bei 22 - 25 °C, Gesamthärte von 11 ° und einer Karbonathärte von ca. 7-8° und einem pH-Wert von ca. 7,5. Gefiltert über HMF und ein kleine Strömungspumpe (P = 4,5 Watt) hält die Wasseroberfläche in Bewegung. Alle 10 - 14 Tage erfolgt ein Teilwasserwechsel. Unter diesen Bedingungen sind die Chilatherina alleni Wapoga für jeden Regenbogenfischfreund eine Freude.